Ende einer unsolidarischen Zwangsabgabe

Schulen dürfen Eltern nicht zur Kasse bitten

„…verstossen gegen die Bundesverfassung: Schulen dürfen von den Eltern keine Beiträge für Deutschkurse, Lager und Exkursionen verlangen.“

Endlich.
Hat mich mein Rechtsempfinden nicht getäuscht.
Die Stadt St. Gallen ist genug grosszügig mit ihren Beiträgen für Lager, Ausflüge, Reisen etc..
Die Organisatoren von Schulanlässen sollen endlich lernen mit diesen auszukommen.
Statt dass Eltern ohne Mitspracherecht den Luxusansprüchen einiger Schulen in der Stadt ausgesetzt sind.

Bescheidenheit oder neudeutsch Nachhaltigkeit ist heute gefragt.
Orientieren wir uns an den Ärmsten. Die müssen es auch schaffen.

Hoffentlich ist dieser Bundesgerichtsentscheid rückwirkend.

Städtische Eislaufpädagogen
Trotz Spardruck ins Skilager
Skilager statt Kinderzulagen
Skilager
Jeder kocht sein eigenes Süppchen

 

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s