Wer zahlt, befiehlt!

aufzeichnen

Fast ein Sechstel der Kantonsbevölkerung lebt in der Stadt St. Gallen.
Aber auch 27% aller Arbeitsplätze des Kantons finden sich in dieser Stadt.

Und dann kommen Kantonsräte aus Landgemeinden und meinen, sie könnten der Stadt Vorschriften machen.
Und das obwohl sie selbst kaum je einen Arbeitsplatz geschaffen haben.
Oder meinen diese, die Infrastruktur für diese unverhältnismässig grosse Anzahl an Beschäftigung sei gratis zu haben?
Sonst machen wir eine Kantonsratszusammensetzung nach Anzahl Arbeitsplätzen.
Aber denen sind Schlafplätze offensichtlich wichtiger als Arbeitsplätze, indem man das Wirtschaftszentrum mit solch kostenintensiven Aufgaben einfach alleine lässt?
Sogar durch ständig neue Belastungen deren Konkurrenzfähigkeit untergräbt.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s