Linke Mehrheit für Rechtsextremismus

Das Dankeschön für das Dazugehören zum Innenstadt-Gewerbe-FDP-ProCity-HEV-Filz der SP-Stadträtin.
Kennt man ja bereits aus Beery-Zeiten.

Auf Begegnungszonen auf Schul- und Kindergartenwegen muss man nochmals 40 Jahre warten.
Wo ist die Begegnungszone von Tschudiwieskindern ins St.-Leonhard-Schulhaus, für Kinder über die Zürcher Strasse zur vermeintlichen Kita Sömmerliwiese, Buschorkindern beim Überqueren der Rorschacher Strasse etc.?
Stadtkinder sind auf der Schul- und Kindergartenwegen auf „übergeordneten“ Strassen weiterhin zum Abschuss freigegeben (selbst schuld, wer als 4-jähriger noch nicht fähig ist, alle Autoverkehrsregeln sich zu indoktrinieren).

Wichtiger ist, dass meist quartierfremde Innenstadtbürolisten nach dem x-ten Feierabendbier auf dem Weg zum Angestelltenparkplatz während des hirnlosen Abchecken der Whatsapp-Nachrichten auf dem Fussgängerstreifen nicht von autofahrenden Dorfkollegen gefährdet werden.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s