Das Bundesamt für Strassen lügt!

Gemäss Astra:

Mit der prognostizierten Verkehrszunahme bis 2020 wird sich die Situation noch verschärfen: Wenn an Werktagen rund 78’000 Fahrzeuge auf diesem Streckenabschnitt verkehren, sind täglich Stauzeiten von zwei bis vier Stunden zu erwarten.

Wir haben das Jahr 2016.
Wenn in vier Jahren mit 2-4 Stunden Stau auf der Stadtautobahn zu rechnen ist, dann müsste doch bereits heute etwas davon zu spüren sein.
Wenigstens mit einer halben Stunde Stau sollte uns die Prognostiker (=vorher Wissende) des Astra schon heute täglich beglücken.
Aber das schafft die Stadtautobahn heutzutage nicht mal pro Woche.

Merkt es endlich liebe Autofahrer: die wollen euch nichts Gutes tun, sondern nur an euer Portemonnaie. Euch eure Eigenverantwortung entziehen.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Bundesamt für Strassen lügt!

  1. Pingback: Dem Stau eine Chance geben | St. Gallenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s