Schule als Stresstest?

Kantonsräte wollen eine Woche Herbstferien zwischen Auffahrt und Pfingsten verlegen, weil die Zeit zwischen Frühlings- und Sommerferien zu lange ist.

Nach Pfingsten in den Endspurt

In den meisten Ländern der Erde haben Kinder ausser langen Sommerferien keine zusätzlichen Ferien.

Da fragt man sich, wie deren Kinder ausser ein paar Feiertagen monatelang ununterbrochen zur Schule gehen können ohne ein Burnout zu erleiden.

Trotzdem ist in deren Ländern der Anteil an Leuten mit höherem Schulabschluss deutlich grösser.

Lernen unter Stress, wie eigentlich jeder ausgebildete Pädagoge wissen sollte, bringt keinen nachhaltigen Erfolg:
Heute gebüffelt, morgen geprüft, übermorgen vergessen.

Da fragt man sich, ob in unseren Schulen adäquate Anforderungen an die Schüler gestellt werden.

Nur kindgerechte Schulen sind effiziente Schulen.

Nur durch hauseigene Kreativität und nicht allein durch Produktivität hat unser Land eine Chance im globalen Wettbewerb.

Nur noch wenn die Ressourcen jedes hiesigen Kindes individuell gefördert werden, ist unsere Zukunft noch gesichert.
Dann kann wenigstens jeder Schüler seine Ferien beziehen wann er will und nicht nur während Hochsaisonpreisen.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s