Schoggitaler

Schoggitaler

Schulkinder der Stadt verkaufen in nächster Zeit Schoggitaler zur Aufwertung von Dorf- und Quartierplätzen.

Zitat aus obiger Webseite:
Plätze sind für alle da! Sei es in einem Dorf, in einem Quartier oder in der Stadt: Auf unseren Plätzen spielt sich ein Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens ab. Kinder spielen am Brunnen, Nachbarn treffen sich auf einen Schwatz, und im Café an der Ecke kann man bei einem Espresso die Zeitung lesen. Für den Charakter
einer Gemeinde oder eines Quartiers spielen attraktive Plätze eine wichtige Rolle. Wo Sitzbänke entfernt, Bäume gefällt und an deren Stelle Parkplätze gebaut wurden, sind Plätze nicht mehr lebendig.

Wieso wird der seit Jahren unbenutzte ehemalige Kehrplatz der Linie 9 im Neudorf nicht zB für Quartiermarktstände genutzt?
Wieso wird der Platz vor der Post Neudorf nicht für einen Quartiertreffpunkt durch Bäumen, Bänke und Brunnen aufgewertet?
Müssen Oberstufenschüler vom Notki und Zil ihr Mittagessen weiterhin vor Migros und Denner am Boden sitzend einnehmen?

Wieso sollen wir Bewohner aus dem Quartier Neudorf an die Aufwertung des Marktplatzes mitbezahlen?
Weil unser Quartierzentrum ein Unort bleibt?
Wieviele Steuern der Aussenquartiere werden für das Innenstadtquartier föderalistisch zweckentfremdet?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s