Schwimmen kommt zu kurz

Schwimmen kommt zu kurz – St.Galler Tagblatt Online.

Schulen nutzen jede Wasserfläche

Wieso ist es so wichtig sich in nervtötenden Chlorgasen zu bewegen?

Schwimmen wir in Zukunft zum Arbeitsplatz, zum Einkaufen, in die Schule etc.?

Wieso ist schwimmen in der Turnstunde so wichtig aber uva. velofahren überhaupt nicht?

Nur schon die Kosten des Blumenwies sind für die Stadt immens höher als ihr Anteil am Agglomerationsverkehrsprogramm für Velofahrer. Von den Betriebskosten eines Bades im Verhältnis zu denen eines Velostreifens ganz zu schweigen.

Muss man schwimmen können bei unseren kurzen Sommern? Oder damit Kinder nicht im Hotelswimmingpool in der Südtürkei ertrinken und die Eltern ihre Ferien „trotz“ Kindern geniessen können?

Hallenbäder in der Schweiz sind etwa so sinnvoll wie Skihallen in Dubai. Ein Hallenbad verbraucht pro m2 Wasserfläche so viel Energie wie ein Einfamilienhaus.

Heutzutage geht es nicht um Sport- und Turnunterricht, sondern um lebenslagen Erhalt des kindlichen Bewegungsdranges.

Wieso gehört z.B. Velofahren nicht zum Turnunterricht? Ist das zu billig und braucht zu wenig Sportinfrastruktur?
Wieso stehen an den heutzutage vielen leeren Veloparkplätze an Schulen nicht Dutzende Velos der Projektwerkstatt?

Im Werkunterricht an der Oberstufe könnten Schüler unter Anleitung von „Beschäftigten“ dieser Werkstatt lernen, diese Velos zu reparieren und instand zu stellen, Interesse für handwerkliche Tätigkeiten, Technik und Physik zu entwickeln, statt bereits das 4. Chriesisteichüsseli zu nähen.

Wieso werden die vielen herren- und damenlosen Velos in unserer Stadt nicht überall auf Stadtgebiet verteilt und am Rahmen mit einem Stadtlogo versehen und kostenlos für alle benutzbar, sondern in einer extra angemieteten Halle gelagert? Bei Mobility Carsharing gehts doch auch. Hauptsache Arbeitslose in der Schweiz sind beschäftigt und osteuropäische haben dank perfekt instand gestellten Velos aus der Schweiz Zeit für Velotouren?

Eins steht für mich fest: die Volksgesundheit hat in unserem Land einen tiefen Stellenwert. Wichtig ist, dass man mit horrenden Krankheitskosten die Menschen abhängig und manipulierbar machen kann.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schwimmen kommt zu kurz

  1. Pingback: Städtische Eislaufpädagogen | St. Gallenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s