Geothermie St.Gallen: Keine Tiefengeothermie für die Stadt St.Gallen

Geothermie St.Gallen: Keine Tiefengeothermie für die Stadt St.Gallen.

Auch ich finde es schade, dass dieses Projekt gescheitert ist. Obwohl ich der Meinung bin, dass zuerst das Verhalten/der Umgang mit Energie geändert werden muss, bevor in solch hochwertige Energie investiert wird.

Die Bevölkerung hat es so gewollt, nun muss sie richtigerweise die Konsequenzen direktdemokratisch auch selbst tragen.

Ist eigentlich in jedem System immer so und auch wenn man sich in der Stadt und Kanton St. Gallen eher in einer parlamentarischen Demokratie wähnt.

Es stellt sich also die Frage, wie die Bürger ihre selbst gewählte Fehlinvestition tragen. Es ist schwer zu hoffen, dass das nicht über den städtischen Haushalt läuft mit Fit13+ – Einsparungen, die überhaupt nichts mit dieser Energieinvestition zu tun haben.

Jetzt wäre es die richtige Zeit, für die selbstschuldigen Privathaushalte progressive Strompreise mit mehr zeitlich energienachfrageabhängigen Tarifen einzuführen.

Im Grundpreis könnte man pro Person im Haushalt den Stromverbrauch gemäss 2000-Watt-Gesellschaft als Grundbedarf gratis  zur Verfügung stellen.

Schliesslich sind es nicht die Ärmsten, die viel Energie verbrauchen. Energiewende brauchen die Reicheren, die sich hohen Energieverbrauch leisten können.

 

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Geothermie St.Gallen: Keine Tiefengeothermie für die Stadt St.Gallen

  1. gallenblog schreibt:

    Gas im Gestein?
    Ist das nicht was für Fracking?
    Lieber St. Florian, ist es weniger schlimm, wenn unser scheinbar unbändigbarer Energiehunger „nur“ im Ausland zu Umweltzerstörung führt?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s