Mail an SR Paul Rechsteiner

Ich hoffe Sie werden nicht auch noch Mitglied bei der IG-Engpassbeseitigung wie es KR Locher bereits ahnt.

St. Gallen braucht keine Bundeshilfe, um von ihren Bürgerlichen selbst verursachte Kosten im Kanton zu decken.

Solange über 300 Einkommensmillionäre ihren durch die Stadt St. Gallen generierten Lohn in Teufen versteuern, sieht man wo die eigentlichen Probleme liegen.
Dito Mörschwil, Goldach, Tübach etc.

Und sicher nicht durch Strassenausbau mit noch mehr Zerstörung und Zerschneidung von Stadtquartieren.

6-spurige Stadtautobahn zur Förderung von Steuersubstratsverlust für regionale Steueroasen?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mail an SR Paul Rechsteiner

  1. gallenblog schreibt:

    Mein Facebook-Kommentar beim Kanton SG:

    6-spurige Stadtautobahn zur Förderung von Steuersubstratsverlust des Hauptwirtschaftszentrums zur Erhaltung von regionalen Steueroasen?

    Ist das Wirtschaftsförderung des kantonalen Hauptarbeitsplatzzentrum?

    Das Steuersubstrat ist vorhanden. Nur fällt es nicht dort an, wo es unser Kanton dringenst benötigen würde.

    Lieber hängen wir am NFA-Tropf wie Sozialhilfebezüger.

    Unsere Wirtschaftsvolksvertreter fordern noch eine Reduzierung der SKOS-Richtlinien?
    Dann sollen sie lieber mal selbst lernen, ohne Arbeitsleistung in anderen Kantonen zu existieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s