NEIN zur 6-spurigen Stadtautobahn

6-spurige Stadtautobahn zur Erhaltung von anonymen, arbeitsplatzlosen, die Region zersiedelnden Steueroasen?

Die externen Kosten finanziert weiterhin das Wirtschaftszentrum mit immer höherem Steuerfuss und Sparprogrammen?

Oder ist die Region bei der Eröffnung der 3. Röhre eine föderalistische, eigenverantworliche Grossgemeinde ohne solch rekordhohem Steuerfussgefälle n.b. von Nachbargemeinden?

Gemeindefusionen werden vom Kanton mit Millionen unterstützt.
Die wirtschaftliche Sicherung des Hauptarbeitsplatzanbieters der Region muss der Bund durch fragwürdige Strassenbaugelder sichern, weil der Kanton sein Geld lieber in Landregionen ausgibt (s. Fusionen, Strassenbau im Toggenburg, etc.), wo er sein Stimm- und Wahlvieh hat?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s