FB-Seite Rathaus: integrationsfeindliche Schulen

Schülerevaluationen, Elterngespräche, Schulhauszuteilungen, stressige Probezeit, SPD-Abklärungen, Flade etc. usw.

Wieso führt St. Gallen nicht „Neigung“ wie in Herisau ein und soviel Ressourcen würden frei für Sinnvolleres sprich Bildung statt nur für Organistorisches?

www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/kantonthurgau/tz-tg/Modell-Neigung-macht-Schule;art123841,3001078
http://www.schuleherisau.ch/de/schule/oberstufe/

N.B. umgesetzt in 1 Jahr!

Antwort des Rathauses:
In St.Gallen verfolgt das Projekt „Fit für die Vielfalt – Lernen mit Erfolg“ ähnliche Ansätze.

Meine Antwort:
Die beiden Systeme haben einen fundamentalen Unterschied.
Während bei Neigung möglichst viele Ressourcen direkt dem Schüler zu gute kommen, setzt das St. Galler Projekt auf Weiterbildung von Lehrern, Schulleitern etc.
Bei der hohen Fluktuationsrate der Lehrer an städtischen Schulen ist das keine nachhaltige Investition.
Mein Ältester hatte in 6 Primarschuljahren 8 verschiedene Klassenlehrer/-innen, und 23 verschiedene für Teamteaching, Altersentlastung, Werken, Handarbeit, Turnen, Englisch, etc.
Von den Kindern wird ein zu hohes Mass an „fit für die Vielfalt“ verlangt.
Was in der Handarbeit, beim Hausaufgaben machen, beim auf Prüfungen lernen funktioniert, nämlich dass jeder in seinem eigenen Tempo lernt, muss auch im Unterricht funktionieren.
Oder hat AR, das keinen Unterschied zwischen Real und Sek macht, in Zukunft die schlechteren Schreiner, Elektriker, Ärzte, Anwälte usw. als St. Gallen, das soviel Energie und Steuergelder für diese Separation uva. aufwendet?

Das Mathegenie versauert in der Realklasse, weil es in den Sprachen nur Kleinklassenniveau erreicht?
Ist das Talentförderung, ist das Respekt vor dem Individuum Kind?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu FB-Seite Rathaus: integrationsfeindliche Schulen

  1. Pingback: Realschule Flade? | St. Gallenblog

  2. Pingback: Die Baustellen der Volksschule – St.Galler Tagblatt Online | St. Gallenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s