Steuerwettbewerb: Mail an SR Rechsteiner

Im Kanton St. Gallen sollen sich neuerdings viele Agglomerationsgemeinden der Stadt St. Gallen an deren Zentrumslasten beteiligen.

Das finde ich gut und richtig, wenn auch kaum adäquat (eine Privatfirma namens Ecoplan bestimmt die kantonale Wirtschaftspolitik).

Dass sich aber appenzellische Agglogemeinden mit rekordverdächtiger Millionärsdichte nicht daran beteiligen müssen, empfinde ich als stossend.
Die meisten dieser Millionäre generieren ihr Einkommen in und durch eine von der Stadt St. Gallen und dessen Kanton finanzierter Wirtschaftsinfrastruktur.

Ich wage zu behaupten, dass diese Kantone ohne die Stadt St. Gallen nicht überlebensfähig wären.

Lieber spart der Kanton bei den Ärmsten und belastet diese zusätzlich durch überhohen Steuerfuss und Abgaben (v.a. in der Stadt: viele Ärmere und hohe Belastungen), als dass er die Appenzeller zur Mitverantwortung auffordert.
Lieber bei der EL sparen (zum Glück abgelehnt) als den interkantonalen Steuerwettbewerb aufgrund der nicht mehr zeitgemässen Föderalismusgrenzen in Frage zu stellen?

Wie lange können wir uns dieses noch leisten, wo bereits unsere Haupthandelspartner in der EU die Durchschnittsbevölkerung mit immensen Sparprogrammen belastet um ja nicht mittels Trockenlegung von Steuerschlupflöchern Millionäre und Milliardäre zu vergraulen, ohne diese der Staat nicht mehr finanzierbar wäre.

Ich dachte immer, für die nachhaltige Finanzierung eines Landes/Kantons/Gemeinde bräuchte es einen möglichst breiten Mittelstand.
Scheinbar braucht es nur noch genug Reiche?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s