Ablehnung der öV-Initiative

Nach Ablehnung der öV-Initiative ist zu hoffen, dass endlich in den Langsamverkehr ein paar Rappen investiert wird.
Trotz Annahme der Städteinitiative sind scheinbar die Bürger nicht bereit, noch mehr in den öV zu investieren.
Also bleibt nur noch der in der Stadt meist schnellere und in fast allen Belangen effizientere Langsamverkehr insbesonders beim mehrheitlich und zunehmenden und den Wirtschaftsverkehr immer mehr behindernden Freizeitverkehr.
Warum unterstützen Wirtschaftsverbände den Ausbau von Strassen und Parkplätzen? Weil der Güterverkehr im Pendlerstau stecken bleibt?
Weil die meisten Parkplätze ganztägig von Bürolisten für ihr Privatfahrzeug besetzt sind?

Sicherheitswesten für Schüler

An markensüchtigen Teenies an einem schönen heissen Sommertag gelbe Plastikwesten (hoffentlich in der Schweiz hergestellt) in geschlossenen Räumen zu verteilen zeugt nicht gerade von Respekt gegenüber dieser Bevölkerungsgruppe.
Hauptsache Erwachsene können währenddessen in der Innenstadt dank Islamistenenergie ihr klimaanlagengekühltes Statussymbol vorführen.
(ob die ihr Leben riskierenden Reformer des arabischen Frühlings uns danken für die durch unseren exorbitanten Energiekonsum finanzierten Moslemsbrüder und Salafisten?
Ist es illegal Extremisten im Inland zu unterstützen jedoch nicht ausländische Extremisten, die dann dank unserem Geld in unserem Land die Verfassung unterlaufen).)

Kaum ein Kind mehr wird wegen dieser Weste auf städtischen Strassen anzutreffen sein insbesondere in diesem Quartier.
Und dies noch an 5. Klässler während einer Verkehrsschulung in der autoverkehrsgeschützten Olma-Halle.
Als müssten diese nicht wie das Gesetz vorschreibt, bereits als 6-jährige auf der Strasse fahren.
Hauptsache Erwachsene haben das Gefühl (Gutmenschen), sie hätten etwas für Kinder getan, obwohl es null und nichts bringt.
Oder meinen die selbsternannten „familienfreundlichen“ CVP-ler Eberhard und Würmli, die Kinder sagen jetzt:“Juhu, endlich kann ich dank dieser Leuchtweste in meiner Wohngemeinde Velo fahren, wann und wohin ich will.“?
Oder: „Endlich kann ich mit meinen Kollegen in die Weiheren ohne vorher bei den Eltern um Geld für das Busticket zu betteln.“?

Wieso dann noch Stadträtin Eberhard diese Westen in Empfang nimmt?
Was hat die Verkehrssicherheit mit Schule und Sport zu tun?
Liegt es daran, dass die Kosten der städtischen Verkehrspolitik für Kinder (falls es diese überhaupt gibt) als Bildungskosten anfallen?
Oder weil die teure städtische Fachstelle für Kindsentwicklung (SPD) in ihrem Departement ist und ausser Absegnung von gesetzlichen Vorgaben keinerlei Einfluss auf städtische Verkehrs-, Sozial-, Finanz- und erst recht nicht auf Schulpolitik hat?
Oder hat das Bauamt jemals diese Fachleute angefragt, ob bei einer Neuüberbauung nebst Zugang zur Tiefgarage auch genügend Freiraum für die soziale und motorische Entwicklung von Kindern vorhanden ist?
Damit sie nicht erst im Kindergarten Deutsch und den Purzelbaum lernen?

Dies wäre ein Fall für das Bauamt und deren Departementsvorsteherin.
Dann hätte auch die zuständige Stadträtin gemerkt, welche Verkehrspolitik sie während ihrer Amtszeit gefördert hat.
Bei ihrem Amtsantritt brauchten Stadtkinder keine gelben Westen. Heutzutage schon?

Dieses Abstimmungsresultat ist ein Zeichen unserer Demokratie, die nur noch die Macht des Stärken voll ausspielt trotz Präambel in der Bundesverfassung (…dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen).
Kinder müssen sich weiterhin den zunehmenden Gefahren im Strassenverkehr anpassen, obwohl sie diese nicht selbst verursachen.
Ausser sie werden wegen Ablehnung dieser Initiative weiterhin mit dem Elterntaxi in Krippen, Sportvereine, Schule, zu Kindergeburtstagen etc. gefahren.
Die Stadt sorgt dann für (kinder-)freie Strassen und genügend Parkplätze.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s