Personalreglement Stadt SG

Revision Personalreglement

Ob die Stadtparlamentarier 5 Wochen Ferien für Vorbild Staat als grösster Arbeitgeber genehmigen?

Was wenn die Stadtbevölkerung der 6-Wochen-Ferien-Initiative im März zustimmt?

Welcher Stadtparlamentarier nimmt dann noch seine Funktion als Volksvertreter wahr?

Eigentlich erstaunlich, dass genau diejenigen, die am meisten ausserberufliche Verpflichtungen nämliche familiäre haben, am wenigsten Ferien zur Verfügung gestellt wird.

Kinder haben 12 Wochen Ferien und deren Eltern 4.
Kindergärtler und Grundstufenschüler kann man nicht wochenlang den ganzen Tag alleine lassen.
Betreuungsanbebote gibt es ja kaum ausser man hat Verwandte oder Bekannte, die sich bereit erklären diesen Aufwand zu übernehmen.

Gerade in der zeitaufwendigste Lebensphase mit kleineren Kindern, soll man sich am meisten ins Berufleben stürzen?

Während man in der Zeit nach den Kindern mehr Ferien erhält. Obwohl durch den Wegfall des Kostenfaktors Kinder es dann möglich wäre, die Arbeitszeit zu reduzieren und sich so die zusätzlichen Ferien selbst zu finanzieren.

Bereits die Annahme der Bundesabstimmung zu den Kinderzulagen von 2006 nutzte die Stadt um bei Kindern von städtischen Angestellten zu sparen.
Dabei wurden mindestens 200 Fr./pro Person gefordert.
Wieso diese immer knausrigere Haltung gegenüber Familien?
Weil die teuerste Fremdbetreuungslösung, mit der selbst Millionäre subventioniert werden, irgendwie finanziert werden muss?

Wieso diese familienfeindliche Haltung, besonders auch von Parteien, die stets betonen, wie wichtig für sie Familien sind?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Personalreglement Stadt SG

  1. gallenblog schreibt:

    Die gleichen bürgerlichen Parteien argumentieren gegen die 6-Wochen-Ferien-Initiative damit, dass das Sache der Sozialpartner sei.
    Nur bei den eigenen Angestellten werden die Abmachungen, die Sozialpartner miteinander getroffen haben, nicht respektiert?

    Gibt es einen GAV in der Schweiz, der weniger als 5 Wochen Ferien vorsieht?

    Es braucht Kampfmassnahmen um einen gerechten Ausgleich zu schaffen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s