Miteinander funktionierts besser

In Bezug auf Tagblatt-Artikel:

Immer Ärger mit den Radlern:

Ginge problemlos miteinander, wenn sich die Velofahrer gegenüber Fussgängern verhalten wie sie erwarten von Autofahrern behandelt zu werden.
Der Schwächere erfordert Rücksicht und hat daher immer Vortritt.

Würde problemlos klappen, wenn Velofahrer beim Kreuzen mit Fussgänger Schritttempo fahren oder im Notfall anhalten würden.

Das für den Langsamverkehr völlig veraltete Strassenverkehrsgesetz sollte geändert werden, sodass Velofahrer auch Gehwege benutzen dürfen. Wobei Fussgänger immer Vortritt haben.

Viele Radwege brauchts dann nicht, weil Velofahrer v.a. auch schlecht frequentierte Trottoirs benutzen dürfen.
Aber wer weiss schon welche Trottoirs schlecht frequentiert sind? Verkehrszählung von Fussgängern oder Velofahrern gibts nicht.
Was nichts zählt wird auch nicht gezählt.

Wo es viele Fussgänger hat, sollte der Autoverkehr zumindest reduziert resp. die Höchstgeschwindigkeit gesenkt werden, damit Velofahrer sicher die Strassen benutzen können.

Wieso die vorhandene Strassenfläche nicht optimal nutzen v.a. in Hinblick auf die Verkehrssicherheit?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s