Luft besser für wen?

Die Luft in der Ostschweiz ist noch nicht so gut wie gewünscht

Meistbelastete Orte liegen immer noch an den Hauptverkehrsachsen in städtischen Agglomerationen.
Und damit genau dort, wo am meisten Menschen durch die Schadstoffe belastet werden.

Verursacher leben aber meist auf dem grünen Land und scheren sich darum nicht um immer mehr Atemwegserkrankungen von Stadtkindern (sind ja meist Ausländerkinder, „richtige“ Schweizer Familien leben immer mehr auf dem Land).

Aber solange NFA-Gelder fliessen und Milliarden in Verkehrsprojekte gesteckt werden, interessiert das Auswärtige nicht.

Wieder einmal sind nicht die Ausländer das Problem sondern die Auswärtigen, die sich in der „Fremde“ nicht so zu benehmen wissen wie bei ihnen zu hause.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s