Ausweisentzug auf Lebenszeit

Raserhochburg Rorschach

Raserhochburg Rorschach

 

Autofahren gehört (noch) nicht zu den existentiellen Menschenrechten.

Wer mit dem immensen gefahrenverursachenden Autofahren nicht vernünftig umgehen kann, muss darauf lebenslang verzichten.

Was verursacht mehr Tote und Verletzte? Autofahren oder schweizer Atomkraftwerke?
Gab es in der Schweiz schon mal eine Demo gegen die Gefahren des Autofahrens?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ausweisentzug auf Lebenszeit

  1. gallenblog schreibt:

    Three-Strike-Regel im Strassenverkehr.
    Wer 3 mal das Billet abgeben musste, muss den Rest eines Lebens auf selbst Autofahren verzichten.

    Gefällt mir

  2. Fredy Mercury schreibt:

    Ja klar! Meine Three-Skrike-Regel lautet:
    Wer 3-Jahre am Stück nicht nachweisen kann, das er hinterm Lekrad gesessen hat muss zu Nachschulung.

    Gefällt mir

  3. Fredy Mercury schreibt:

    1 Schweizer Atom-Kraftwerk wird bei einem Unfall mehrere 100 Tote verursachen, entgegen mehrer 100 Autounfälle höchsten einen tödlichen. Eigentlich eine sinnlose Frage.
    Noch viel sinnliser erachte ich die Variante enes AKW, mit Wärme Strom zu erzeugen.
    Wirkungsgrad nicht einmal 43 %.

    Im Gegensatz dazu ein Wasserkraftwerk mit midestens 70%

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s