Auch noch Bausparen?

Meine Kommentare zu:
Tagblatt: Untaugliches Mittel

Es gibt nicht nur „arme“ Alte mit Wohneigentum.
Es gibt auch Familien, die statt Autos, teure Ferien, Ausgang, Markenkleider etc. lieber die Hypothek abbezahlen.
Was wenn die Gemeinde das Wohneigentum auf einmal massiv höher schätzt?
Das kann bei Familien mit Kindern zu existenziellen Problemen führen, weil sie nur noch wenig Prämienverbilligung erhalten, massiv mehr für Schulzahnarzt, Tagesschule etc. bezahlen.
Eigenheimbesitzer=reich stimmt schon lange nicht mehr, besonders wenn man die horrenden Mieten betrachtet und die immer spärlicheren günstigen Mietwohnungen.
Was wenn man die 2. Säule auszahlen lässt statt Rente zu beziehen?
Das führt zu einem unverhältnismässig höheren Vermögen, das den Zugang zu jegwelche Sozialleistungen verweigert.
Wann wurde der „Sozialabzug?!?“ beim steuerbaren Vermögen das letzte Mal der Teuerung angepasst?

Scheinbar braucht es bevormundetes (Bau-)Sparen, siehe auch 2. und 3. Säule oder Abstimmung über Pflegeversicherung, weil unsere Gesellschaft immer weniger fähig ist, mit Geld umzugehen.

Privilegierung der Reichen?
Beim Bausparen ein Problem bei Kinderabzügen nicht?
Oder brauchen Kinder reicher Eltern mehr Wohnraum, wärmere Kleidung, mehr Essen, mehr Fremdbetreuung etc.?

Geht doch in einem freiheitlichen Staat niemanden etwas an, welche Wohnform der einzelne Bürger bevorzugt.
Schliesslich haben Wohneigentum und Miete ihre Vor- und Nachteile.
Dass die Volksvertreter sich anmassen, in solch massiver Weise hier Einfluss zu nehmen, ist extrem stossend.

Genauso ob die Bürger das staatlich bevormundete Sparen in der 2. Säule für eine höhere Rente oder für lebenslang sinkende Wohnkosten verwenden wollen.

Bausparen in den umliegenden Ländern ersetzt dort unsere 2. Säule, weil dadurch immer mehr die höchsten Lebenshaltungskosten fürs Wohnen wegfallen.

Wo bleiben die Lippenbekenntnisse der Bürgerlichen, die sich für weniger Bürokratie, vereinfachte Steuererklärung, weniger Staat und mehr Freiheit stark machen?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s