Abstimmung: Strom ohne Atom II.

Stadtrat Brunner bezeichnet ein JA zur Initiative mangels Wirkung als scheinheilig.
Mit dem gleichen Argument könnte man die Demokratie abschaffen. Oder hat meine einzelne Stimme eine Auswirkung auf das Endergebnis?.
Genauso könnte man jedes eigenverantwortliche Handeln als scheinheilig betrachten, da die Wirkung höchst marginal ist.
Ist Herr Brunner aus den gleichen Gründen gegen Geothermie?

Die gleiche fragwürdige Argumentation beim Tagblatt-Artikel von Ralf Streule vom 19.11.2010:
Er plädiert dafür, erst mal die Entwicklung auf dem Strommarkt abzuwarten.
Was wenn andere Länder uns keinen Strom (oder andere Energieträger) mehr liefern, weil die Energieversorgung ihrer eigenen Länder oder geopolitische Strategien wichtiger sind, als die Erhaltung eines fragwürdigen weil nicht nachhaltigen Wohlstandes einer Microvolkswirtschaft wie der Schweiz.

Es gibt für die Schweiz nur eine Überlebensstrategie in einer globalisierten Welt: Freiheit durch Unabhängigkeit. Lernen mit den Ressourcen im eigenen Landes auszukommen.
Oder wollen wir einen Wohlstand, der darauf beruht, am besten zu wissen, wie andere Länder am skrupellosesten zu unserem eigenen Nutzen ausgebeutet werden können?

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s