Lehrerparkplätze

Pausenplatz, nicht Parkplatz (Tagblatt): Lehrkräfte durften früher ihr Auto gratis auf Parkplätzen rund ums Schulhaus abstellen, zuweilen sogar auf dem Pausenplatz. Heute müssen sie bezahlen. Die Probleme sind damit fast gelöst.

Vor solchen Lehrern soll die heute Jugend noch genügend Respekt haben?
Schon mal was von Vorbildfunktion gehört?
Aber am Elternabend den Eltern ins Gewissen reden, sie sollen die Kinder nicht in die Schule fahren, sonst gefährden sie andere Schüler.

Fahrverbot 200m um die Schule, 10min. vor und nach der Schule.
Tempo 30 1km um die Schule, 30min. vor und nach der Schule (Blockzeiten).

Das würde ein riesiger Sicherheitsgewinn für Schüler bringen und kaum ein Schüler würde per Auto in die Schule gebracht.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lehrerparkplätze

  1. Azis schreibt:

    Trotz der Direktive des Schulamtes und für alle deutliches Fahrverbotsschild war die Schule Halden St. Gallen heute am schulfreien Nachmittag wieder mit über einem Dutzend Autos vollparkiert.
    An der ganzen Oberhaldenstrasse waren mehr als genügend freie Parkplätze vorhanden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s