Tiefe Eigentumsquote

Kommentar zum Weltwocheartikel: Tiefe Eigentumsquote ist besser

Soll doch jedem selbst überlassen sein, welche Vor- und Nachteile seiner Wohnform ihm wichtiger sind. Wieso muss da der Gesetzgeber persönliche Freiheitsentscheidungen lenken?
Wer den Fehler macht, als Single Geld in Hinblick auf die Familiengründung zu sparen und sich dann Wohneigentum kauft, wird nicht nur durch massiv höhere Einkommens- und Vermögenssteuern bestraft, sondern er verliert auch Anspruch auf Unterstützung bei KK-Verbilligung, Krippenplätzen, Schulzahnarzt etc.
Genauso wer nach Auszug der Kinder das Einfamilienhaus verkauft und in eine kleine Eigentumswohnung zügelt der zahlt soviel Grundstückgewinnsteuer, dass er mit diesen Abgaben den Rest seines Lebens im unternutzten EFH wohnen bleiben könnte.
Oder wer seine PK auszahlen lässt, um die Hypothek abzuzahlen, verliert jeden Anspruch auf Unterstützung bsp. bei den KK-Prämien.

Wie lange ist die Eigentumsgarantie, sofern sie noch vorhanden ist, in unserem Land noch gewährleistet?

Der Grund für die Zersiedlung unseres Landes ist die nicht mehr zeitgemässe Form unseres Föderalismus, der die Mobilitätsmöglichkeiten der Bewohner nicht mitrechnet.

Steuerwettbewerb fördert Zersiedelung.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s