Ferien

Die nächsten ca. zwei Wochen wird weniger gebloggt.

Diese Jahr machen wir eine kleine Velotour in der Umgebung.
Wir wollen unserer 7-jährigen Tochter das Velofahren schmackhafter machen, nachdem sie selbst velofahren in der Stadt sogar auf unserer Wohnquartiersackgasse wegen des schnellen Autoverkehrs als äusserst mühsam und vor allem zu gefährlich empfindet.
Velofahren musste sie sonntags in der leeren Tiefgarage des Gallusmarkts lernen.

Die Reise geht von St. Gallen durchs Rheintal. Dann zum Walen-, Zürich und Greifensee. Von dort der Glatt entlang zum Rhein, Bodensee und wieder nach hause in die Stadt St. Gallen.

Wird zwar ein teurer Spass bei den Campingplatzpreisen, aber vom Wildcampieren konnte ich noch nicht alle Mitglieder meiner Familie überzeugen und Durchgangsplätze für Fahrende wie auch wir dann sind, Wiese mit Trinkwasseranschluss würde genügen und WC/Dusche wären bereits Luxus, sind auf der Strecke nur äusserst spärlich respektive nicht vorhanden.
Selbst täglich mit dem öV nach hause und wieder an den vortägigen Ausgangspunkt zurück wäre billiger als auf einem Camping im Kleinzelt zu übernachten.
Ist der öV resp. diese Art der Mobilität zu billig oder campieren zu teuer?

Ältere Beiträge von mir findet man in der Zwischenzeit auch unter karlo.swissblog.ch. Seiten werden nur sehr langsam geladen.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s