Einhausung Stadtautobahn

Viele finden die Lage der Autobahn mitten durch die Stadt perfekt.
Ich finde es eine Fehlplanung.

Dadurch werden die Bewohner der Stadt rund um die Uhr mit Lärm und Abgasen belastet.

Zudem ergiessen sich durch die Autobahnausfahrten riesige Verkehrsmassen direkt in die Wohnquartiere. Die Gefahren insbesondere für Kinder und die Verkehrsraumbeanspruchung dieses Strassenverkehrs führt zu einer grossen Einschränkung der Lebensqualität und zu Ghettoisierung (Ausländerquartiere) mit entsprechenden negativen sozialen Nebeneffekten.

Während auf dem Land neben 2-3 Einfamilienhäusern Lärmschutzwände an der Autobahn stehen, verläuft sie in der Stadt St. Gallen unweit von Wohnquartieren mit tausenden Bewohnern offen.

Auch die SBB investiert massiv in den Lärmschutz auch in der Stadt.

Bevor neue Verkehrsinfrastrukturprojekte und noch mehr Kapaziäten geschaffen werden, die weitere negative Effekte auf die Bürger der Stadt haben, sollte endlich die vollständige Einhausung der Stadtautobahn vom Bergbachviadukt bis zum Sitterviadukt angegangen werden.

Dies würde nicht nur das Wohnen und Leben in St. Gallen massiv verbessern, sondern auch noch freie Fläche für vielfältigste Nutzungsmöglchkeiten schaffen.

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einhausung Stadtautobahn

  1. Pingback: Überbauung Schönbüelpark oder | St. Gallenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s