Nachhaltige Wasserwirtschaft

St. Gallen will für viele Millionen sein schlecht geklärtes Abwasser direkt in den Bodensee leiten.
Dabei wird es dort nur besser verdünnt als in der Steinach. Ungewollte Fremdstoffe bleiben trotzdem vorhanden.

Mittels eigens dafür aufgeschalteter Internetseite www.unseresteinach.ch versucht man die Bevölkerung von dieser teuren Naturverschmutzung zu überzeugen.

Das Grundproblem bleibt jedoch bestehen: St. Gallen produziert zuviel Abwasser, das in ihrer Kläranlage nicht mehr genügend gereinigt werden kann.

Eine bessere Wasserwirtschaft versucht den Umgang mit hochwertigem Wasser (Trinkqualität) einzuschränken.
Es ist fraglich, ob bei jedem Wasseranschluss Trinkwasser verfügbar sein muss.
Reicht zum Duschen, Kleiderwaschen, Swimmingpoolfüllen, Gartenbewässern, Autowaschen etc. nicht auch Regenwasser?
Könnte geklärtes Abwasser nicht auch für obige Tätigkeiten wieder in den städtischen Wasserkreislauf zurückgeleitet werden so dass ausser fürs Trinken gar kein Wasser mehr verbraucht wird?
Könnte Abwasser vom Duschen, Kleider-, Geschirrwaschen nicht auch zum Toilettenspülen benutzt werden, bevor es zur Kläranlage geleitet wird?

Es fehlen Brunnen in allen Quartieren, wo man seine Wasserbehälter, PET-Flaschen etc. mit gutem, gesundem, einheimischem Quellwasser zum Trinken auffüllen kann. Zudem übernehmen solche Orte auch wichtige soziale Funktionen im Quartier.

Voraussetzung ist aber, dass das Wasser nicht schon in Quellwasserfassungsgebieten durch Viehwirtschaft mit Fäkalien und Pharmaka verschmutzt wurde.

Schliesslich benutzen die wenigsten Bürger das Hahnenwasser zum Trinken, sondern schleppen ständig von weit her transportiertes „Mineral-„Wasser vom Einkaufsladen nach Hause.

Es ist daher auch unverständlich, wieso St. Gallen so hohe Wasser- und Abwassergebühren verlangt, obwohl die Stadt ein Wasserschloss voll Quellen, Bäche und Flüsse ist.

siehe Link: Gewässernetz St. Gallen

Trinkwasserkultur in der Po-Ebene

Trinkwasserkultur in der Po-Ebene

Advertisements

Über gallenblog

gallenblog@gmail.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nachhaltige Wasserwirtschaft

  1. Pingback: Rheinausbau-Projekt Rhesi | St. Gallenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s